Ihr Partner in Sachen Sicherheit !          

Bewachungsdienste - Werkschutz

Unter Werkschutzdiensten versteht man alle Sicherheitsdienstleistungen rund um die Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung eines Betriebes, um Gefahren und Schäden vom Auftraggeber und seinen Mitarbeitern abzuwenden. Dabei steht die Prävention, also die Verhinderung des Eintritts von Schäden, im Mittelpunkt des Handelns. Die Anforderung und Bedingungen für Werkschutzdienste können vielschichtig sein. Einfache Werkschutzdienste werden auch als Objektschutz bzw. Geländebewachung bezeichnet.

Der Werkschutz umfasst somit die Sicherung von Objekten, einschließlich dort anwesender Personen und Objektbereichen unter Einsatz personeller, organisatorischer und sicherheitstechnischer Maßnahmen. Der Umfang von Werkschutzaufgaben und -maßnahmen richten sich nach der Gefährdung des Betriebes sowie nach Vorgaben der Auftraggeber.

Typische Aufgaben des Werkschutzes sind:

Feststellen und Melden von Gefahren

  • Alarmzentrale
  • Kontrollgänge
  • Berichts- und Meldewesen
  • Wach- und Streifendienst auf dem Gelände
  • Verhinderung von Straftaten
  • Geheimnisschutz, Informationsschutz, Spionage- und Sabotageabwehr
  • Ermittlungsdienst im Betrieb

Tordienst im Eingangsbereich

  • Personen- und Fahrzeugkontrollen
  • Besucherempfang/ Besucherausweise
  • Empfangsdienst
  • Taschenkontrollen

Abwicklung und Überwachung des Güterverkehrs

  • Kontrollen der Ladungssicherung
  • Betriebsinterner Verkehrsdienst
  • Kontrollen von Fahrzeugen der Fremdfirmen bei Ein- und Ausfahrt
  • Erfassung bzw. Bearbeitung von Lieferanten in Listen oder per EDV

Allgemeine Prävention

  • Sanitätsdienst (Ersthelfer oder Betriebssanitäter)
  • Überwachung und Kontrollen des Betriebes
  • Überwachung und Kontrollen von Maschinen und Anlagen
  • Überwachung von technischen Anlagen
  • Verwaltung von Schlüsseln bzw. Schließanlage
  • Vorbeugender Brandschutz (auch „Brandwachen“)

Ziel aller Sicherheitsaktivitäten im Werkschutz soll es sein, dass schädigende Ereignisse für den Auftraggeber, seine Mitarbeiter sowie Besucher in Anzahl und Auswirkungen auf ein Minimum reduziert werden. Schwerpunkte dieser Bestrebungen sind:

  • Kontinuität der Betriebsfunktion.
  • Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.
  • Personelle Unversehrtheit von Mitarbeitern und Besuchern im Unternehmensbereich.
  • Unversehrtheit der Betriebsmittel.
  • Bewahrung des geistigen Eigentums und der anvertrauten Informationen und Patente.
  • Erhaltung des Ansehens und der Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens bei Kunden und Mitarbeitern.

Gemäß diesen Bestrebungen verfolgt die Umsetzung von personellen, technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen folgende definierte Ziele:

  • Schutz von allen Personen im Betrieb hinsichtlich Ihrer Unversehrtheit an Leib, Leben und Gesundheit.
  • Schutz des Betriebes vor mutwilligen oder zufälligen Beschädigungen oder Zerstörungen.
  • Die frühzeitige Erkennung von schädigenden Handlungen/ Ereignissen und deren Vorbereitung gegen Personen und Einrichtungen der zu schützenden Objekte und Personen.
  • Die Erschwerung von Vorbereitungen und Erkundungen zur Durchführung schädigender Handlungen.
  • Die Abschreckung auf potentielle Täter durch die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen.
  • Schutz von Informationen, Informationsträgern und - mitteln gegen Entwendung, Zerstörung und Missbrauch.